Volksschützenfest 2015 – Sonntag

Der Schützenfestsonntag begann für die 3. Kompanie mit dem Aufziehen der Wachen bei den Majestäten und der Bataillonsführung. Knapp 30 von nächtlichen Nahkämpfen gezeichnete Offiziere fanden sich zum Frühstück im Kompaniegefechtsstand ein und wurden auf ihre wichtige Aufgabe vorbereitet und entsprechend vergattert, als Wachoffizier Ralf Büsing die Parole ausgab: „Betreute Kronen“. Den Besuch der 4. Kompanie und des Sonneborner Blasorchesters überstand der kurzfristig erweiterte Kompaniegefechtsstand trotz oder gerade wegen eines vom Hauptmann nicht angeforderten Tests der Feuerfestigkeit seiner neuen Terrassendielen. Das Große Wecken war auf jeden Fall wieder eine Gaudi. Mittags rückte die Kompanie erneut ein, hinzu kamen die Forellentaler

Weiterlesen

Volksschützenfest 2015 – Samstag

Der 2. Gefechtstag führte die Grauröcke der 3. Kompanie mit ihren Frauen in den Kompaniegefechtsstand in der Haydnstraße zu Jochen und Ingrid Rath. In gemütlicher Runde und bei musikalischer Untermalung der Forellentaler Blasmusik bereiteten sich die Schützen auf die kommenden Festtage vor. Eine besondere Begrüßung galt der Throngesellschaft bei ihrem Besuch. Ebenso herzlich wurde die Bataillonsspitze um Präsident Lutz Brakemeier und Oberst Stefan Korbach willkommen geheißen. Der Oberst übernahm beim Antreten das Kommando um Offiziersbeförderungen auszusprechen, als Uwe Dubbert und Martin Hanske zum Leutnant avancierten, Peter Hansmeier, Christopher Beni und Thronadjutant Erwin Breukelman zum Oberleutnant. Zuvor konnten sich folgende Schützen

Weiterlesen

Offiziersbeförderungen 2015

Einer guten Tradition folgend, befördert die 3. Kompanie am Schützenfest-Samstag Schützen zum Leutnant und Oberleutnant, die sich für die Schützen-Idee engagiert haben. Mit einem Degenstreich und einer Urkunde beförderte Bataillonskommandeur Oberst Stefan Korbach auf Wunsch und Vorschlag der „Dritten“ am 20. Juni 2015 folgende Schützenbrüder: Leutnant: Uwe Dubbert Martin Hanske Oberleutnant: Christopher Beni Erwin Breukelman Peter Hansmeier {gallery}2015/schuetzenfest/offibefoerderungen, turbo=1{/gallery}

Weiterlesen

Andreas I. Laux und Helga II. Lahrmann regieren Bösingfelder Schützen 2015 bis 2017

Zwei „Grauröcke“ haben die Regentschaft übernommen: Andreas I. Laux aus unserer 3. Kompanie hatte beim Königsschießen ganz offensichtlich die ruhigste Hand und erwählte sich auf dem Rathausplatz Helga II. Lahrmann aus der Damenkompanie als Mitregentin. Zur Seite stehen ihnen das Thronoffizierspaar Gerd Lahrmann und Manuela Laux und das Adjutantenpaar Erwin Breukelman und Iris Kruse. Gleich sechs erfahrene und mit dem KK versierte Schützen hatte der 48-jährige Oberleutnant in das Stechen gefordert – und ließ ihnen nicht den Hauch einer Chance: 30 Ring stanzte der Schriftführer der „Dritten“ auf die Scheibe. Präsident Lutz Brakemeier stürmte mit der Königsscheibe in die Menge

Weiterlesen

Beförderungen der Mannschaften 2015

Das Königsschießen im Waldschießstand bot den angemessenen Rahmen, um Beförderungen in den Mannschaftsdienstgraden der „Dritten“ auszusprechen. Im Beisein der Bataillonsführung um Präsident Lutz Brakemeier mit seinem Stellvertreter Marc Wöhler, Oberst Stefan Korbach und Major Guido Deppe regnete es bei strahlendem Sonnenschein Sterne auf die Schulterstücke, als Hauptmann Jochen Rath die Namen aufrief. Die Kompaniefeldwebel Alex Schmidtpeter und Philipp Fischer hatten bei der anschließenden Materialausgabe (Foto) reichlich Arbeit. Befördert wurden aus den vier Zügen: Gefreiter Böger, Marcel (4) Brandt, Wolfgang (3) Burmester, Thorsten (4) Dreier, Florian (2) Eikermann, Joshua (4) Hanke, Michael (4) Hermening, Jan (3) Kroll, Tobias (1) Lange, Dominik

Weiterlesen

An-/Abschießen

Das nächste Anschießen findet am 06. April 2019 statt! Mehr Informationen folgen zeitnah. Ergebnisse Anschießen Abschießen 2017 1. Platz – 4. Kompanie – 230 Ring 2. Platz – 3. Kompanie – 230 Ring 3. Platz – 2. Kompanie – 230 Ring 4. Platz – Damen Kompanie – 225 Ring

Weiterlesen

Die Geschichte des Bösingfelder Schützenwesen

Die Wurzeln: Fürsten, Fahnen und Fleckenschutz Die Geschichte des Bösingfelder Schützenwesens vom ersten Viertel des 18. bis zum Ende des 19. Jahrhunderts wird nach bisherigen Erkenntnissen nahezu ausschließlich gegenständlich überliefert. Aktenrecherchen im Staatsarchiv Detmold und Gemeindearchiv Extertal sowie Anfragen an das Hauptstaatsarchiv Hannover blieben bislang ergebnislos, so dass bis auf Weiteres allein zwei Schützenfahnen aus den Jahren 1779 und 1814 als Wegweiser dienen.  Moderne vereinsinterne Aufzeichnungen liefern dagegen nur einen indirekten Hinweis, da sie eine fragmentarisch überlieferte Fahne aus dem Jahr 1722 erwähnen, die angeblich die Aufschrift „Bürgerwehr Bösingfeld“ trug und somit die ältesten Erwähnung eines Schützenwesens in Bösingfeld liefert.

Weiterlesen